Marburg b(u)y Night ist ein Städte-Illuminationsprojekt, das seit 2006 jährlich in Marburg stattfindet und mehrere zehntausend Zuschauer*innen anlockt.

Am Freitag vor dem ersten Advent werden zahlreiche Gebäude, Plätze und Sehenswürdigkeiten mit Licht- und Videoinstallationen in Szene gesetzt. In den vier größten Kirchen der Universitätsstadt werden zusätzlich Konzerte, Ausstellungen und weitere Kulturveranstaltungen angeboten. Unter dem Motto „Lichterglanz und Einkaufsvergnügen” findet zeitgleich ein verkaufsoffener Freitagabend mit zahlreichen beleuchteten Geschäften, Gaststätten, Hotels sowie Bank- und Privatgebäuden statt.

2020 wurde das Veranstaltungskonzept aufgrund der besonderen Situation geändert: Aus Marburg b(u)y Night wurde „Marburger Adventsleuchten”.
An den ersten drei Adventswochenenden wurden jeweils donnerstags, freitags und samstags wechselnde Gebäude der historischen Innenstadt und architektonisch markante Orte illuminiert.
Um Menschenansammlungen zu vermeiden, wurde auf spektakuläre Inszenierungen, Konzerte, Ausstellungen und Interaktionen verzichtet.

Veranstalter: Stadtmarketing Marburg e. V.
Konzept und Realisation: flashlight Veranstaltungstechnik GmbH

Veranstalter

Konzept und Realisation